Zurück Zurück

B2B-Influencer-Marketing: Acht spannende Persönlichkeiten für dein Business

Nach dem B2C erobern die Influencer:innen nun auch das B2B-Marketing
Bild: © Mateus Campos Felipe/Unsplash

B2C-Influencer:innen: Fest in weiblicher Hand

Die Arbeit mit Influencer:innen ist aus dem Marketing-Mix nicht mehr wegzudenken und gewann auch 2021 weiter an Bedeutung. Die Corona-Pandemie konnte diesem Trend keinen Abbruch bescheren. Im Gegenteil: Die Influencer:innen-Branche wächst weiter, die Zahlen steigen, die Umsätze auch.

Im vergangenen Jahr 2021 wuchs der Umsatz der Branche um stolze 42 Prozent von 9,7 Millarden Euro auf 13,8 Milliarden Euro (Zahlen: Collabstr). Im Jahr 2022 könnte der Umsatz die 15 Milliarden-Euro-Grenze knacken. Frauen sind als B2C-Influencerinnen deutlich überrepräsentiert. Die drei wichtigsten Plattformen für Influencer-Marketing sind Instagram (78 % weiblich – 22 % männlich), TikTok (75 % weiblich – 25 % männlich) und YouTube (69 % weiblich – 31 % männlich).

13.8 Milliarden Euro
Umsatz der Influencer:innen-Branche

Eine besondere Stärke des Influencer-Marketings besteht darin, dass Nischen sehr gut bedient werden können. Dafür treten Personen, die sich in den jeweiligen Communities besondere Glaubwürdigkeit erlangt haben, als Testimonials auf und werben auf authentische Art für bestimmte Produkte oder Marken. Es überrascht daher nicht, dass vor allem im B2C-Marketing die Zusammenarbeit mit Influencer:innen besonders erfolgreich ist.

Die wichtigsten Nischen für Influencer:innen sind:

• Lifestyle
• Fashion
• Beauty
• Comedy & Entertainment
• Music & Dance
• Health & Fitness
• Travel
• Art & Photo
• Food & Drinks

B2B-Influencer:innen: LinkedIn, Twitter und YouTube

B2B-Marketing dreht sich weniger um diese Nischen und findet zudem wesentlich weniger auf Instagram oder TikTok statt, sondern eher auf Twitter und LinkedIn. Aber auch im B2B-Marketing setzen immer mehr Unternehmen auf die Zusammenarbeit mit Influencer:innen, die wiederum in den jeweiligen Industrie-Branchen als glaubwürdige Meinungsträger:innen angesehen werden. Diese sind entweder Kund:innen, Geschäftspartner:innen oder Klient:innen der jeweiligen Unternehmen. Oder aber sie sind direkte Angestellte und treten als Corporate Influencer:innen auf.

Wir haben ein paar der spannendsten Persönlichkeiten zusammengetragen. Dabei beruht unsere Liste nicht auf Reichweiten oder Themen, sondern entspricht unseren subjektiven Einschätzungen.

Acht interessante Persönlichkeiten im B2B-Influencer-Marketing

 

1. Miriam Meckel

Die Professorin für Corporate Communications an der Universität St. Gallen gilt als profilierte Marketing-Expertin. Miriam Meckel ist die Gründerin von ada, einer digitalen Learn- und Weiterbildungsplattform. Sie hat zudem zahlreiche Bücher verfasst. Weiterhin ist sie bestens in der Politik vernetzt und war zuvor als Staatssekretärin für die Landesregierung NRW tätig.

2. Ann Handley

Ann Handley ist Autorin, Digital-Marketing-Pionierin, Gründerin und Marketing-Profi durch und durch. Allein über Twitter und LinkedIn erreicht sie mehr als eine Million Menschen. Sie war die erste Chief Content Officerin der Welt.

3. Lee Odden

Lee Odden ist einer der renommiertesten B2B-Marketing-Strategen der Welt. Er hat zudem zahlreiche Bücher verfasst und tritt international auf Messen, Konferenzen und Festivals als gefragter Key-Note-Speaker auf. Lee Odden ist Gründer von TopRank Marketing.

4. Gary Vaynerchuk

Gary Vaynerchuk ist einer der absoluten Pioniere des Influencer-Marketings. Als Wine-Guy gestartet, hat sich der Multi-Unternehmer zu einer der bekanntesten Personenmarken entwickelt. Ob YouTube, Instagram, Twitter oder LinkedIn – Gary Vaynerchuk brilliert auf fast allen Kanälen durch seine schillernde Persönlichkeit und sein fundiertes Fachwissen.

5. Neil Patel

Neil Patel wurde vom Forbes-Magazin mehrfach zu einer der einflussreichsten Persönlichkeiten im Online Marketing erklärt. Mit seinem Blog erreicht er nach eigenen Angaben mehr als vier Millionen Menschen im Monat. Seine YouTube-Videos werden ebenfalls millionenfach geklickt. Eine weitere Million Personen folgt ihm auf Facebook. Damit ist Neil Patel eine der reichweitenstärksten Persönlichkeiten im Internet.

6. Céline Flores Willers

Céline Flores Willers gilt im deutschsprachigen Raum als eine der wichtigsten Personen für B2B-Marketing. Vor allem auf LinkedIn ist sie unglaublich erfolgreich. Sie ist Gründerin von „The People Branding Company“ und genießt besonders im Bereich der Corporate Influencer:innen und des Personal Brandings hohe Expertise.

7. Joe Pulizzi

Der Autor, Podcaster und Entrepreneur gilt als herausragender Experte für Content-Marketing – wenn nicht sogar als dessen Erfinder. Mit seinen insgesamt vier Unternehmen hat er Maßstäbe für digitale Marketing-Strategien gesetzt. Für sein Wirken wurde er mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem „Lifetime Achievement Award“ vom Content Council.

8. Sascha Lobo

Vermutlich würde er sich selbst nicht als Influencer bezeichnen und falls doch, dann nicht als B2B-Influencer. Aber trotzdem: Mit seinen Keynotes, Analysen und Texten trifft Lobo oftmals den Nagel voll auf den Kopf. Sascha Lobo ist Autor, Spiegel-Kolumnist und Strategie-Berater.

Diese Story teilen