Zurück Zurück

YouTube: 2022 gibt es gleich mehrere neue Features

Für YouTuber:innen wird es 2022 spannend!
Bild: © Kaspars Grinvalds / Adobe Stock

Was gibt es Neues für Content Creator:innen?

YouTubes Pläne für 2022 halten für Content Creator:innen einige neue spannende Optionen bereit. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf dem Kurzvideoformat YouTube Shorts. Hier sind die wichtigsten Trends auf einen Blick:

Channel monetarisieren mit YouTube Shorts

Ähnlich wie Instagram, das gerade dem TikTok-Trend folgend Reels pusht, setzt auch YouTube 2022 verstärkt auf Kurzvideos.

„Short-form content is incredibly popular – YouTube Shorts have now enjoyed over 5T all-time views.“

Neal Mohan, YouTube's Chief Product Officer

Damit Content Creator:innen das Potenzial der Kurzvideos optimal nutzen können, will YouTube 2022 an den Videofeatures feilen und es Creator:innen einfacher machen, Videos zu gestalten. Auch die Funktion, auf einzelne Kommentare mit YouTube Shorts zu antworten, soll eingeführt werden. Ebenfalls neu: Künftig soll es Creator:innen möglich sein, mit YouTube Shorts ihren YouTube-Kanal zu monetarisieren. Geplant ist zum Beispiel die Integration von Super Thanks sowie eine Option zum direkten Einkauf von Produkten aus einem Short heraus.

Gemeinsam live gehen

Content Creator:innen sollen auf YouTube gemeinsam live gehen und für ihre Zuschauer noch interaktivere Streams bereitstellen können – was die Chance bringt, eine größere Reichweite zu erzielen, mehr Follower:innen zu gewinnen und die eigene Community auszubauen. Hinzu kommt der Funfaktor – im Gespräch mit anderen Kreativen machen Live Streams gleich noch mehr Spaß!

„Daily live watchtime more than tripled between January 2020 and December 2021.“

Neal Mohan, YouTube's Chief Product Officer

story_youtube_Screenshot_dmexco
Screenshot Youtube

Live Shopping per Tags

YouTube hat angekündigt, auch den Bereich Online Shopping ausbauen zu wollen. Vor allem Live-Shopping-Funktionen wie Shoppable Videos sind für die YouTube App 2022 im Gespräch. Wie diese aussehen können, zeigt ein Video von Black-owned Friday. Viewer:innen können dort getaggte Artikel direkt im Video kaufen:

Mehr Insights für Creator:innen

Außerdem neu: Im Creator Studio soll es bald noch tiefere Einblicke für Creator:innen geben. So können YouTuber:innen künftig noch besser nachvollziehen, welche Inhalte, Themen und Content-Ideen bei den Zuschauern ankommen.

YouTube TV als digitales Erlebnis

Ein weiteres Format, das bei YouTube 2022 vermutlich im Fokus stehen wird, ist YouTube TV. Eine einfachere Navigation sowie mehr Interaktivität sollen YouTube TV für die Zuschauer:innen zu einem noch ansprechenderen digitalen Erlebnis machen. Dazu soll es möglich sein, den Fernseher mit dem Smartphone zu verbinden und so etwa auf dem Handy Kommentare zu lesen, während auf dem TV das entsprechende YouTube-Video läuft.

YouTube-Videos als NFTs verkaufen?

Ebenfalls diskutiert wird die Möglichkeit, auf YouTube 2022 Videos als NFTs zu verkaufen. Inwieweit es bald Monetarisierungsoptionen für NFTs auf der Plattform geben wird, bleibt allerdings abzuwarten.

Auf YouTube 2022 durchstarten – los geht’s!

Lust, mit YouTube Shorts und Live Shopping Geld zu verdienen? Dann lohnt es sich, die Entwicklungen auf der Plattform im Blick zu halten. In den kommenden Monate erwarten uns dort einige spannende Funktionen, mit denen Content Creator:innen in diesem Jahr so richtig durchstarten können. Also: Setz dich doch schon einmal mit deinem Team zusammen und überleg dir ein paar Ideen für künftige Kurzvideos und Live-Shopping-Aktionen!