Zurück Zurück

Der stille Nerd? 5 Produktmanager-Eigenschaften für deinen Erfolg

Erfahre hier, welche Produktmanager-Eigenschaften wirklich zählen.
Bild: © Gorodenkoff / Adobe Stock

Produktmanager: wichtige Eigenschaften auf einen Blick

Planung, Steuerung und Kontrolle der zu vermarktenden Produkte – das und mehr gehört zum täglichen Tun eines Produktmanagers. Somit ist das Sammeln und Auswerten von Daten essenziell. Doch geht es nicht nur um das reine Anhäufen und Überblicken von Informationen. Entscheidend ist, wie Produktmanager die Informationen nutzen. Was braucht ein PM, um fundierte Entscheidungen zu treffen und Daten gezielt und effektiv einzusetzen? Die Antwort auf diese Frage lautet Soft Skills. Besonders wichtig für Produktmanager sind diese Eigenschaften:

#1 Empathie gegenüber Mitarbeitern und Usern

Produktmanager sind Entscheidungsträger – und sollten als solche in der Lage sein, Mitarbeiter anzuleiten und zu motivieren. Zwischenmenschliche Fähigkeiten und Empathie sind deshalb für jeden Produktmanager wichtige Eigenschaften. Doch auch in Hinsicht auf die User der zu entwickelnden Produkte zahlt sich emotionale Intelligenz aus. Sind Produktmanager in der Lage, sich in die User hineinzuversetzen, ist ein wichtiger Grundstein gelegt, um diesen künftig ein noch besseres Erlebnis zu bieten. Liegt das Hauptaugenmerk bei der Weiterentwicklung auf dem Nutzen für die User und nicht nur auf dem Erreichen einer möglichst hohen Effizienz interner Prozesse, werden die entsprechenden Produkte schließlich deutlich besser auf Abnehmer stoßen.

#2 Das Ziel stets vor Augen

Produktmanager mit ausgezeichneten Analysefähigkeiten haben ein gutes Gespür dafür, welche Daten für sie relevant sind, um Entscheidungen zu treffen. Damit die Entscheidungen außerdem gewinnbringend sind, braucht es allerdings ein konkretes Ziel beziehungsweise eine übergeordnete Metrik.

Bringen Produktmanager mit ihren Eigenschaften die Qualität mit, das große Ganze zu überblicken und ein festes Ziel zu bestimmen, profitiert davon – über den PM selbst hinaus – das gesamte Team.

Gibt es nämlich ein festes Ziel, lassen sich Fortschritte und Erfolge langfristig messen und interne Herangehensweisen und Prozesse verbessern.

#3 Die Entschlossenheit, neu zu denken

Wer im Produktmanagement Erfolge verzeichnen will, muss entschlossen sein, seine beruflichen Qualifikationen stets weiter zu verfeinern. Gute Produktmanager verfügen über die Bereitschaft, Zeit in das Verständnis der ihnen verfügbaren Daten zu investieren, mit ihnen zu experimentieren und neue Schlüsse zu ziehen. Die Entschlossenheit dahinter trägt so maßgeblich dazu bei, die Produktkontrolle und -entwicklung nachhaltig zu optimieren und sollte daher in keiner Liste relevanter Produktmanager-Eigenschaften fehlen.

#4 Strategisches Denken und eine Prise Mut

Ein tiefgehendes Verständnis vorhandener Daten nützt nur dann etwas, wenn auf dieser Basis strategische Entscheidungen getroffen werden. Aus diesem Grund ist es überaus wichtig für Produktmanager, die Eigenschaft des strategischen Denkens mitzubringen. PMs, die Probleme aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten können, sind in der Lage, innovative Ideen und Ansätze zu erkennen, die von anderen unentdeckt bleiben. Eingebettet in eine passende Strategie können derartige Innovationen eine Treibkraft sein, die das Unternehmen voranbringt. Um neue Strategien umzusetzen, braucht es darüber hinaus den Mut, die notwendigen Entscheidungen zu treffen und Verantwortung für diese zu übernehmen.

#5 Rhetorische Qualitäten

Last but not least: Der fünfte Super-Skill erfolgreicher Produktmanager ist die Fähigkeit zum Geschichten-Erzählen. Denn wer im Storytelling zu überzeugen weiß, verfügt damit über ein zentrales Werkzeug, um sein Publikum von neuen Ideen, Strategien und Entscheidungen zu begeistern.

Speziell für Produktmanager ist es wichtig, Zusammenhänge so vermitteln zu können, das jeder im Team der Argumentation folgen kann – auch Kollegen aus Bereichen, die weniger Datenkompetenz verlangen.

Sind Präsentationen strukturiert aufgebaut und werden verständlich und sympathisch vorgetragen, spart das Zeit und Nerven und bringt natürlich mehr Beifall als eine Präsentation, die im Publikum auf Unverständnis stößt.

Produktmanager brauchen Eigenschaften, die über den Standard hinausgehen

Gute Produktmanager sind weit mehr als datenversierte Nerds. Für die zentralen Entscheidungsträger sind Soft Skills ein Muss. Wertvolle Produktmanager-Eigenschaften sind damit nicht nur technisches Verständnis sowie Kenntnisse aus relevanten Bereichen wie Design, Marketing, Vertrieb und Business Development, sondern vor allem auch soziale und rhetorische Kompetenzen, Entschlossenheit und Mut. Also, PMs: Nutzt die Chance und bringt eure Soft Skills auf das Höchstniveau!

Du willst keine spannenden Themen mehr verpassen? Dann abonniere jetzt unseren Content Newsletter und bleibe auf dem Laufenden!