Zurück Zurück

Leitfaden Recruiting 4.0: Digital Recruiting sinnvoll nutzen

Ohne Digital Recruiting haben es Unternehmen bei der Personalbeschaffung schwer.
Bild: © denisismagilov / Adobe Stock
Jetzt downloaden

Was bedeutet Digital Recruiting?

Das Thema Personalrekrutierung hat in Zeiten des vorherrschenden Fachkräftemangels ungemein an Priorität gewonnen. Viele qualifizierte Mitarbeiter:innen haben heute genaue Vorstellungen davon, wo und unter welchen Bedingungen sie arbeiten möchten. Zugleich kommt es immer wieder vor, dass Stellen in Unternehmen rasch nachbesetzt werden müssen und sich der Bewerbungsprozess schnell und effizient gestalten muss. Mit der Corona-Krise und dem Umzug ins Home Office wurden viele Recruiter:innen vor enorme Herausforderungen gestellt, mussten bisherige Rekrutierungsmaßnahmen optimieren und sich mit Digital Recruiting auseinandersetzen.

Grundsätzlich fallen unter den Begriff Digital Recruiting alle Maßnahmen, die:

  • die Mitarbeiter:innensuche und -gewinnung umfassen,
  • dazu digitale Kanäle und Tools nutzen und
  • potenzielle Kandidat:innen zeitgemäß ansprechen.

Damit Unternehmen im „War of Talents“ Erfolgschancen haben, gilt es, die Vorteile des digitalen Recruitings zu erkennen und mithilfe der passenden Tools und Kanäle umzusetzen.

Welche Plattformen und Tools du bei deiner Digital-Recruiting-Strategie berücksichtigen solltest, liest du in unserem kostenlosen Leitfaden.

Jetzt downloaden

Die Möglichkeiten des digitalen Recruitings sind breit gefächert: Von der Stellenausschreibung auf sozialen Kanälen über den Online-Bewerbungsprozess und die Verwendung eines Bewerbermanagementsystems bis zum virtuellen Onboarding.

Vorteile einer umfangreichen digitalen Personalbeschaffung

Es gibt viele Aspekte, die für ein digitales Recruiting sprechen – und das nicht nur während eines Lockdowns. Ein paar Vorteile im Überblick:

  • Personalabteilungen sind dank neuer Technologien in der Lage, Recruiting schneller, effizienter und transparenter zu gestalten. Mithilfe der passenden Software fallen zeitraubende Verwaltungstätigkeiten, Bestätigungsmails, Terminerinnerungen und das manuelle Datenmanagement weg.
  • Stellenausschreibungen, die auf digitalen Plattformen veröffentlicht werden, sind wesentlich länger als eine Offline-Ausschreibung zugänglich. Müssen Informationen kurzfristig angepasst oder hinzugefügt werden, ist das Stellenangebot innerhalb kürzester Zeit aktualisiert.
  • Viele Jobbörsen oder Business-Netzwerke bieten Filtermöglichkeiten an, damit Stellenanzeigen nur an die gewünschte Zielgruppe ausgespielt werden.
  • Geben Bewerber:innen ihre Daten über ein Online-Formular ein, werden diese digital gespeichert. Mithilfe der passenden digitalen Lösung werden sie durch den Rekrutierungsprozess bis zur Mitarbeiterübernahme übertragen. So lassen sich Fehler vermeiden, die bei einer händischen Eingabe passieren können.
  • Ein umfangreiches Bewerbungsmanagementsystem gewährt Einblick über die bisher eingegangenen Bewerbungen. Alle wichtigen Daten liegen im gleichen Format gesammelt vor, sodass der direkte Vergleich zwischen möglichen Kandidaten erleichtert wird.

Voraussetzung für den digitalen Recruiting-Erfolg: auf aktuelle Entwicklungen reagieren

Bevor Unternehmen die Optimierung ihres digitalen Personalbeschaffungsprozesses angehen, sollten sie sich mit den wesentlichen Gegebenheiten des derzeitigen Arbeitsmarktes vertraut machen. Statt eines Arbeitgebermarktes besteht ein Bewerbermarkt. Durch das große Angebot an freien Stellen haben Bewerber:innen in bestimmten Branchen die Möglichkeit, ihren bevorzugten Arbeitgeber:innen aus vielen attraktiven Optionen auszuwählen.

Rekrutierende müssen sich auf ein aktives Vorgehen bei der Suche nach Kandidaten einstellen, also diese gezielt umwerben und überzeugen.

Zudem gibt es qualifizierte Mitarbeiter:innen, die sich noch in einer Anstellung befinden, jedoch generell zu einem Arbeitgeberwechsel bereit sind. Entdecken Personaler auf Business-Plattformen vielversprechende Fachkräfte, sollten sie diese aktiv ansprechen. Die digitale Kommunikation sollte beim Bewerbungsprozess nicht vernachlässigt werden. Einfache Kontaktmöglichkeiten, schnelle Antwortzeiten bei eventuellen Fragen sowie unkomplizierte Bewerbungstools sind ein Muss.

Qualifizierte Bewerber:innen finden mit deinem Leitfaden zu Digital Recruiting

In unserem Leitfaden zum Thema Digital Recruiting versorgen wir dich mit umfangreichen Tipps, wie du eine erfolgreiche, digitale Recruiting-Strategie für dein Unternehmen erstellst. Zudem geben wir eine Liste mit cleveren Tools an die Hand und verraten dir, welche Jobbörsen und Business-Netzwerke sich wirklich lohnen.

Jetzt downloaden
Diese Story teilen