Zurück Zurück

Was können Frauennetzwerke heute?

Frauennetzwerke bieten exzellente Networking-Möglichkeiten und finden großen Anklang
Bild: ©nenetus / Adobe Stock

Wie Frau zum Netzwerk kam

Früher galt: „Hinter einem erfolgreichen Mann steht eine starke Frau.“ Heute gilt: Hinter einer erfolgreichen Frau steht ein Netzwerk erfolgreicher Frauen! Die Möglichkeiten des professionellen Austauschs unter Frauen haben in den letzten Jahren enorm zugenommen. Je mehr Frauen den Zugang zu neuen Berufsfeldern fanden und den Einzug in Führungsetagen hielten, desto mehr berufliche Frauennetzwerke sind entstanden. Natürlich, auch heute sitzen vielerorts noch „alte, weiße Männer“ auf den entscheidenden Posten. Doch die Zeiten wandeln sich.

„Männer haben mehr Erfahrung in diesem Bereich! Schon in der Antike gab es berufliche Vereinigungen, sogenannte Kollegien. Im Mittelalter blühten dann die Logen und Zünfte auf, um die Interessen bestimmter Berufsgruppen durchzusetzen.“

Anna Kaiser, Co-Gründerin Tandemploy und encourageventures

Co-Gründerin des Frauennetzwerkes encourageventures Anna Kaiser

Gemeinsam stärker

In Frauennetzwerken findet ein generations- und branchenübergreifender Austausch statt. Als Gemeinschaft profitieren alle Mitglieder voneinander. In einem klaren Rahmen tauschen sich erfolgreiche Frauen (und solche, die es werden wollen) auf Augenhöhe aus.

„Es ist gut, wenn Frauen einen geschützten Raum haben, um sich über spezifische Dinge wie z. B. Beförderungen, Homeschooling, aber auch über schwierige Themen wie Sexismus auszutauschen.“

Katharina Wolff, Herausgeberin STRIVE Magazine

Herausgeberin des Business-Magazins „STRIVE Magazine“ Katharina Wolff

Der persönliche Austausch mit Frauen, die ähnliche Erfahrungen in ihrem Leben gemacht haben, stärkt das Selbstbewusstsein. Mit neuem Mut und mehr Motivation kann jede einzelne Frau mehr an sich und ihren beruflichen Träumen arbeiten.

Von Frau zu Frau: Koalition statt Konkurrenz

Maßstäbe setzen, Kompetenzen erweitern und von den eigenen Erfahrungen profitieren: Die Möglichkeiten in einem Frauennetzwerk sind vielfältig. Es entstehen vertrauensvolle Beziehungen mit anderen Frauen, die beispielsweise als Mentorinnen und Inspiration für den eigenen Werdegang dienen. Und bekanntlich bringt „Vitamin B“ weiter – persönlich und beruflich. Viele Jobs werden aufgrund persönlicher Empfehlungen vergeben. Frauennetzwerke sind mehr als Networking. Frauen können ihre Kompetenzen zusammenführen, gemeinsam Geschäfte machen und kooperieren.

„In zielgerichteten Netzwerken bilden wir Seilschaften, können gemeinsam wachsen und uns gegenseitig einen niedrigschwelligen Zugang zu wichtigen Ressourcen wie Wissen, Kontakten, Best Practice und finanziellen Mitteln liefern. Schulterschluss schafft Stärke und Sichtbarkeit.“

Anke Beeren, Gründerin JOINT FORCES Club

Gründete den JOINT FORCES Club: Anke Beeren

Die Möglichkeiten des direkten Austauschs, der Aufbau von Beziehungen und der erleichterte Zugang zu Stellenangeboten sind aber nicht alles. Die meisten Netzwerke bieten ihren Mitgliedern eine Vielzahl an Workshops, Präsentationen, Arbeitsmaterialien und Events an.

„Frauen-Communities geben Frauen die Möglichkeit, sich auf Augenhöhe auszutauschen und von anderen Frauen zu lernen. Das führt dazu, dass Frauen unabhängiger werden und selbstbewusster auftreten, in meiner Community auch dazu, dass sie mehr Geld verdienen bzw. ihre Finanzen selbst in die Hand nehmen und ihr eigenes Geld verdienen.“

Tanja Lenke, Gründerin she-preneur

Hilft mit she-preneur selbstständigen Frauen: Tanja Lenke
Bild: © Emanuele Siracusa

Frauennetzwerke – für jede Frau eine Bereicherung

Anna Kaiser, Katharina Wolff, Anke Beeren und Tanja Lenke sind vier ganz unterschiedliche Frauen, die sich für die Gründung eines Frauennetzwerks, einer Community, eines Vereins oder einer Zeitschrift speziell für Frauen entschieden haben – mit dem Ziel, die persönliche und berufliche Weiterentwicklung von Frauen zu pushen. Und davon gibt es da draußen noch mehr! Frauen können und sollten sich heute informieren, sich einen Überblick über die verschiedenen Netzwerke verschaffen und das richtige für sich finden.

 

Du willst keine spannenden Themen mehr verpassen? Dann abonniere jetzt unseren Content Newsletter und bleibe auf dem Laufenden!

Diese Story teilen