Zurück Zurück

Leitfaden: Boost für deine Conversion-Rate – Formulare optimieren lohnt sich!

Um eine optimale User Experience zu schaffen, solltest du deine Web-Formulare optimieren.
Bild: © terovesalainen / Adobe Stock

Wozu Formulare optimieren? Der Traffic stimmt doch!

Deine Seite rankt fantastisch, der Traffic auf deiner Website ist hoch, doch deine Conversion Rate ist unterirdisch? Niemand sendet eine Kontaktanfrage, kaum jemand tätigt eine Bestellung, möchte deinen Newsletter abonnieren oder sich für dein kostenfreies Probe-Webinar anmelden? Woran könnte das liegen, und was kannst du tun? Ist dein Angebot zu schlecht, zu teuer oder schlichtweg nicht konkurrenzfähig?

Nicht unbedingt. Der Grund ist in zahlreichen Fällen sehr viel banaler und seine Ursache eigentlich sehr leicht zu beheben. Es muss nicht an deiner Website liegen, nicht an deinem Angebotsumfang, deinem Marketing, deiner Produktpräsentation, deinem Shop, deiner Preisgestaltung oder mangelnder Sympathie gegenüber deinem gesamten Auftritt. Ein Blick auf die Abbruchraten und Seitenausstiege verrät oft schnell: Das Problem liegt im Kontakt- oder Bestellformular.

Erst geben, dann nehmen: Formulare optimieren, um Vertrauen zu gewinnen

Um Abbrüche im Warenkorb beim Bestellvorgang zu reduzieren, lohnt es sich in aller Regel, den Checkoutprozess zu optimieren. In allen anderen Fällen, in denen du deinen Usern die Angabe von Daten und damit das Eintippen von Informationen in ein Formular abverlangst, solltest du unbedingt deine Formulare auf den Prüfstand stellen.

  • Wie kannst du deine Formulargestaltung so optimieren, dass User sie nicht vorzeitig verlassen?
  • Wie kannst du eine bessere User Experience erzielen, also wie deine Formulare so gestalten, dass sie für den User angenehmer auszufüllen sind?
  • Wie kannst du die verbesserte Usability der Formulare einsetzen, um eine höhere Conversion Rate zu erzielen?

Diese Fragen beantworten wir dir in unserem kostenfreien „Leitfaden: Konversionsstarke Formulare erstellen“, der auch eine praktische und übersichtliche Checkliste zur schnellen Überprüfung deiner Formulare beinhaltet.

Leitfaden downloaden

User Experience durch Formulare optimieren – das geht nur über die Kundenperspektive

Der Schlüssel zur Lösung des Problems liegt oft in der mangelnden Awareness von Webmastern. Wie so oft ist es schlichtweg unerlässlich, sich in die Lage des Users zu versetzen und das Formular aus seiner Perspektive zu betrachten. Jeder von uns war mit Sicherheit schon genervt von unübersichtlich angeordneten und schlecht auszufüllenden Eingabefeldern, wenig intuitiver Benutzerführung, mangelnder Transparenz, dubios anmutenden Abfragen oder einem schlichtweg grauenhaften Formular-Design in seinen Bestell- und Kontaktprozessen.

Wie reagierst du als User in einer solchen Situation normalerweise? Höchstwahrscheinlich brichst auch du den Vorgang frustriert ab und verlässt die Seite mit dem inneren Vermerk an dich selbst, diese Seite nie wieder besuchen zu wollen. Gegebenenfalls siehst du dich direkt nach alternativen Angeboten um. Als Websitebetreiber bedeutet das konkret für dich: dröge gestaltete, nicht durchdachte, kurz: einfach schlechte Formulare sorgen nicht nur dafür, dass du potenzielle Kontakte und Kunden nicht für dich gewinnst, sondern sie auch noch an deine direkten Wettbewerber verlierst.

Formulare optimieren: Lästiges nett machen!

Würden Menschen mehrheitlich gern Formulare ausfüllen, wäre die Autofill-Funktion niemals erfunden worden – oder zumindest hätte sie sich nicht rasant und flächendeckend in sämtlichen Winkeln des Globus durchgesetzt. Kaum jemand empfindet es als erfüllend, ein Formular auf einer Website ausfüllen zu müssen, um eine Bestellung zu tätigen, eine Dienstleistung in Anspruch zu nehmen oder einen Newsletter zu abonnieren. Als Webmaster solltest du dies stets im Sinn haben, wenn du Formulare erstellst, die konvertieren sollen.

Du wirst es nicht schaffen, für jeden User das Ausfüllen deines Formulars zum begeisternden Vergnügen zu transformieren – das soll aber auch gar nicht das Ziel sein. Eine unliebsame, langwierige und langweilige Aufgabe zu verkürzen und weniger anstrengend zu gestalten: Das ist die Hürde, die wir überspringen wollen, und damit dürfen wir bereits vollends zufrieden sein. Denn damit leisten wir einen gewaltigen Beitrag zur Verbesserung der User Experience.

Kostenfreier Leitfaden: Formulare optimieren und Conversion Rate steigern

Du musst deinen Usern einen Anreiz bieten, die Bestellung abschließen zu wollen, und sie dann schnellstmöglich an euer gemeinsames Ziel führen. Dein Ziel ist es schließlich, dass der User konvertiert. Genau das möchte der User in der Regel auch, sobald er bis zum Kontaktformular vorgedrungen ist. Deine Aufgabe ist es also nur, die Hürde für ihn so weit wie möglich zu senken. Schöne Formulare sind der erste, aber auch ein riesengroßer Schritt auf dem Weg dorthin.

Unser kostenfreier „Leitfaden: Konversionsstarke Formulare erstellen“ enthält nicht nur eine kompakte Checkliste zur schnellen Überprüfung deiner Formulare, sondern hilft dir mit konkreten Tipps, deine Online-Formulare so zu optimieren, dass der User sie nicht vorzeitig abbricht. Du erfährst, wie du eine bessere User Experience kreierst und eine höhere Conversion Rate erzielst. Lade dir den Leitfaden gleich hier herunter!

Leitfaden downloaden
Diese Story teilen