Zurück

Single Sign-On (SSO) – Sven Bornemann von EnID über netID, SSO und ePrivacy

Podcast Episode 48
Podcast Episode 48
Sven Bornemann, CEO der European netID Foundation (EnID), ist im Gespräch mit Alex Wunschel.
Sven Bornemann, CEO der European netID Foundation (EnID), gibt im Gespräch mit Alex Wunschel Einblicke in SSO und netID als Alternative zu Third Party Cookies.

Sven Bornemann ist Vorstandschef der European netID Foundation, kurz EnID. Die Stiftung wurde 2018 von RTL, ProSiebenSat.1 und United Internet gegründet und versteht sich als neutrale, unabhängige und diskriminierungsfreie Stiftung, die auch ein eigenes Single-Sign-On-Angebot auf dem Markt positioniert, die netID. Sie stellt eine europäische Alternative zu den amerikanischen GAFA (Google, Apple, Facebook, Amazon) dar, die bislang den Markt dominierten.

Im Gespräch mit Alex Wunschel erklärt Sven Bornemann die Relevanz des Themas Single Sign-On (SSO) vor dem Hintergrund der Bestimmungen der ePrivacy-Verordnung und dem Verschwinden von Third Party Cookies. Gedeih und Verderb der digitalen Wirtschaft hängen allerdings an der Notwendigkeit des Trackings von Usern, um zielgruppengerecht relevanten E-Commerce- oder sonstigen Content ausspielen zu können. Immer mehr Seiten setzen daher auf separate Log-ins, um nachverfolgen zu können, wer sich auf ihrer Seite bewegt und die Dienste nutzt.

„Die Log-in-Dienste über netID sind eine Alternative zu den zunehmend verschwindenden Third Party Cookies. (…) Das ist dann einmal zu tun und danach ist es erledigt. Von daher deutlich störungsfreier als diese unsäglichen Cookies-Walls, die wir heute sehen. Und eben auch datenschutzrechtlich OK.“

Sven Bornemann

Unternehmen sehen sich aufgrund der ePrivacy-Verordnung mit immer mehr Einschränkungen bezüglich Programmatic Advertising konfrontiert. Single Sign-On ermöglicht es, dennoch datenschutzkonform plattform- und deviceübergreifend User zu identifizieren. Dabei sollen Datenschutz und Transparenz in weitaus höherem Maß garantiert werden, als es bisher der Fall war. Die Datenhoheit solle beim Nutzer liegen, betont Sven Bornemann.

Themen des Gesprächs sind unter anderem:

  • Was ist Single Sign-On?
  • Warum ist das Thema SSO gerade so aktuell und in welchem Zusammenhang steht es mit der ePrivacy-Verordnung und der Diskussion um Third Party Cookies?
  • Welche Folgen ziehen die Entwicklungen für Nutzer, aber auch für Werbungtreibende nach sich?
  • Was ist die European netID Foundation (EnID)?
  • Wie grenzt sich netID von Wettbewerbern wie Verimi oder ID4me ab?
  • Was brauche ich für die Anmeldung bei netID und welche Kosten fallen dafür an?
  • Gibt es perspektivisch überhaupt eine für den User sinnvolle Alternative zum SSO?
  • Bietet netID auch die Möglichkeit der Nutzeridentifikation über die teilnehmenden Plattformen hinweg?

Wir wünschen dir viel Spaß beim Zuhören!

Alex Wunschel, dmexco Podcaster
Diese Episode teilen