Zurück

#TrustInYou: Live-Ticker von der DMEXCO Vol. 1

dmexco_18_056_032
Experience Stage, Voice Search and Digital Assistants: Optimizing Customer Experience in the Age of Conversation, Purna Virji (Microsoft)

18:30 Uhr – Who killed Dominik Matyka?

Auf der Congress Stage ging es zum Abschluss des Tages um Suchoptimierung. Allerdings in einer etwas anderen Form. Yext Gründer und CEO Howard Lerman hat mit einigen Broadway-Darstellern in Musical-Form verdeutlich, warum die richtige Form der Suche so wichtig ist. Des Rätsels Lösung hat dann wohl alle überrascht.

17:03 Uhr – Zurück in die Vergangenheit

Adobe nimmt die Messebesucher mit auf eine kleine Zeitreise. Gemeinsam geht es 20 Jahre zurück, zu den Anfängen des Internets und des Agenturlebens. Vieles, was heute selbstverständlich ist, war damals alles andere als einfach zu erreichen. Die Zeitreise dauert gerade einmal 15 Minuten und endet mit dem Status Quo im Jetzt. Die Tour startet jede viertel Stunde. Aber aufgepasst: Die Slots sind ziemlich gut ausgelastet. Daher heißt es früh am Stand sein, um zum gewünschten Termin durch die Zeit zu reisen.

16:35 Uhr – Tech als großer Trend

Ob Textautomatisierung, Virtual Reality oder 5G – Zukunftstechnologien sind überall auf der DMEXCO Thema. Aussteller Retresco beispielsweise visualisiert seine KI-Services mit einem Schreibroboter und Scanblue bringt VR Erlebnisse auf die Expo.

16:00 Uhr – Ready Player One

Gamification wird immer wichtiger. Das zeigt sich auch im diesjährigen Ausstellerbild. Insbesondere ältere Spielmodelle scheinen hier wohl besonders beliebt zu sein. Bereit eine Runde zu riskieren?

15:20 Uhr – Podcast-Aufnahme mit Harley Finkelstein

Bevor er gleich im TV Studio interviewt wird, sitzt Harley Finkelstein, der Chief Operating Officer bei Shopify, mit unserem Host Alex, im mobilen Podcast-Studio. Zur kleinen Stärkung bevor es richtig losgeht, gab’s erstmal ein bisschen Schokolade. Gesprochen wird nicht nur über sein heutiges Business, sondern auch über seine damalige DJ-Karriere.

14:50 Uhr – Nachmittagstief?

Überall in den Hallen verteilt sind kleine Ruheoasen von Google. Inklusive Schließfächer für dein Smartphone zum Aufladen, Fatboys und erfrischendem infusioniertem Wasser. Sehr wohltuend!

Google-Chill-out

13:45 Uhr – Auf der Suche nach der Wahrheit

“The level of Trust has substantially declined, and that’s no wonder.” Wikipedia Gründer Jimmy Wales diskutiert mit Ralph Simon, Gründer von Mobilium Global, über die Herausforderungen, mit denen sich Mainstream Medien heutzutage befassen müssen. Ganz weit oben mit dabei: Das Misstrauen der Leser und die Zweifel am Wahrheitsgehalt der Nachrichten als Reaktion auf Fake-News-Skandale. Ein weiteres Problem sieht Jimmy Wales ganz klar im steifen Business Model “quality journalism”. Die Rezipienten sind in Zeiten von Social Media unterhaltsame und vor allem schnell greifbare Inhalte gewöhnt. Allerdings ist ein Wunsch nach tiefgreifendem, qualitativ hochwertigem Journalismus zu erkennen, wie Wales an folgendem Beispiel verdeutlicht: die New York Times, bekannt für ihren Qualitätsjournalismus, zählt Mitte 2019 über 3.500 Abonnenten, 2015 waren es noch knapp über 1.000. Trotz der positiven Tendenzen rät Jimmy Wales dazu, mit neuen, interaktiven Lösungen zu experimentieren und so die Medienbranche an den Zahn der Zeit anzupassen. Als fundamentale Bausteine dieser Lösungen sollten Ehrlichkeit, Authentizität und insbesondere die Kommunikation dieser Werte dienen.

13:05 Uhr – Kundenerlebnisse im großen Stil dank KI

Less than 20 Percent believe, negislation can’t fix the trust problem through data that we have. It needs to happen from the brands and companies themselves.” Das geht aus Sicht von Christoph Kull, VP and Managing Director Europe Adobe, auf der einen Seite nur, durch Transparenz. Also wie nutzt ein Unternehmen seine Kundendaten? Auf der anderen Seite, müssen Unternehmen ihre Versprechen gegenüber Kunden einhalten. Dazu zählt, die stetig steigenden Kundenansprüche zu identifizieren und zu verstehen. Denn: Es geht nicht länger um Produkte, sondern viel mehr um Erlebnisse. Das funktioniert aus Adobes Sicht am besten via Hyperpersonalization – im großen Stil. Die Lösung für diese Herausforderung bietet Künstliche Intelligenz. Mehr dazu, wie Adobe dieses Problem löst, erfährst du im Video:

12:00 Uhr – Networking at its best

Während ein Großteil der Besucher und Aussteller noch Geschäfte machen, genießen die ersten auch schon ihre wohlverdiente Pause. Ob auf dem Boulevard am Eingang Nord oder im Außenbereich bei strahlendem Sonnenschein.

10:40 Uhr – Opening Words mit Überraschungen

Auf der Congress Stage haben soeben Kölnmesse CEO Gerald Böse, DMEXCO Chief Advisor Dominik Matyka und BVDW-Präsident Matthias Wahl, gemeinsam mit der Stage-Moderatorin Louise Houghton, die DMEXCO 2019 offiziell eröffnet. Für einen der Zuschauer wurde die Opening Keynote zum Glücksfall, denn unter seinem Stuhl befand sich eine Greencard, die einen 10.000 Euro Check zum Pflanzen von 1.000 Bäumen symbolisiert. Außerdem darf der Gewinner, Aleksey Syroveign, CSD von E-Promo, ein Jahr kostenlos mit einem neuen E-Auto fahren. In Zusammenhang mit dieser Aktion hat Dominik in Kooperation mit Marcel Hollerbacher, CMO von Productsup und offiziellem Sponsor, eine ganz besondere Aktion vorgestellt: Den DMEXCO Forest. Zusammen mit dem Social Business Treedom pflanzt die DMEXCO weitere 1.000 Bäume und lässt so einen Wald in Murang’a County in Kenia entstehen. Damit soll ein Teil des CO2 Ausstoßes, der durch die Anreise internationaler DMEXCO-Gäste entsteht, ausgeglichen werden.

Opening_1

9:00 Uhr – Herzlich Willkommen!

Die DMEXCO 2019 ist eröffnet, die Aussteller freuen sich auf jede Menge Besucher und Termine, unsere top Speaker sind bereit und die ersten Besucher haben schon ihr App-Ticket eingelöst. Als Highlights des ersten Messetages gelten unter anderem die Sessions “Search for Truth” mit Wikipedia Co-Founder Jimmy Wales und “The Philosophy of Trust” mit Brennan Jacoby. In unserem Live-Ticker halten wir dich heute und morgen über aktuelle Ereignisse, Conference- und Expo-Highlights auf dem Laufenden.

Eingang-Nord