Zurück

Shout out – For more female Empowerment

Mission Female
Dorothee Bär, Eva Messerschmidt, Katharina Wolff, Julia Stern, Irina Petricek-Steiner, Susanne Aigner-Drews (v.l.n.r.)

Heterogene Teams arbeiten produktiver, innovativer und kreativer. Es ist daher an der Zeit die “Female Power” der Digitalen Wirtschaft noch sichtbarer zu machen. Hierzu leistet die DMEXCO ihren Beitrag. Neben dem stetig ansteigenden Anteil der Speakerinnen auf den Bühnen der DMEXCO am 11. und 12. September in Köln unterstützen und initiieren wir weitere Formate, die sich dem “female Empowerment” verschrieben haben.

Wir begleiten diesen Ansatz durch Stories im DMEXCO Blog und präsentieren hier künftig in einer Reihe gemeinsam mit “Mission Female” von Frederike Probert Frauen aus der Digitalen Wirtschaft. Diese Frauen, aber durchaus auch der eine oder andere meinungsstarke Mann, werden in kurzen Beiträgen deutlich machen, warum sich auf den Konferenzbühnen und in den Chefetagen etwas ändern muss. Vor welchen Herausforderungen stehen Frauen im Geschäftsleben? Was sind die Rahmenbedingungen für die Stärkung von Frauen und welchen Beitrag kann unsere Gesellschaft leisten?

Hier ein erster Auszug interessanter Statements von der Mission Female Website:

Irina Petricek-Steiner, General Manager Operations SpotX Europe

“Die Digitalisierung wird unsere Gesellschaft zukünftig noch stärker prägen als jetzt schon. In vielen eher technisch geprägten Berufen, die sich daraus entwickeln, sind Frauen unterrepräsentiert – nicht nur auf Vorstandsebene. Daher ist es wichtig, einerseits die Attraktivität dieser Berufe für Frauen zu erhöhen und andererseits in Ausbildung und Entwicklung in diesem Feld zu investieren. Auch dafür braucht es nicht zuletzt weibliche Vorbilder in Führungspositionen.”

Julia Stern, Vorstand Online Marketing 1&1 Telecommunications SE

Je mehr Vielfalt in Führungsteams herrscht – egal ob es sich um Geschlecht, Alter, Herkunft oder Fachrichtung handelt, desto stärker führen unterschiedliche Perspektiven zu einer erfolgreichen Lösungsfindung. Gerade im Zeitalter von Digitalisierung und immer kürzer werdenden Innovationszyklen braucht es eine Vielfalt an Ideen und Blickwinkeln; Diversität ist also ein wichtiger Faktor für langfristigen wirtschaftlichen Erfolg.”

Eva Messerschmidt, Bereichsleiterin Sales & Digital Products, n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH

“Frauen brauchen Selbstbewusstein und ein gutes Netzwerk, um erfolgreich zu sein. Durchsetzungskraft, den Glauben an die eigenen Fähigkeiten und Vertrauen in sich selbst. Mission Female bietet perfekte Rahmenbedingungen, damit sich talentierte Frauen gegenseitig unterstützen können.”

Susanne Aigner-Drews, Geschäftsführerin Discovery Deutschland

“Es muss in unserer Gesellschaft und Arbeitswelt selbstverständlich werden, dass derjenige eine verantwortungsvolle Aufgabe übernimmt, der dafür die besten Kompetenzen mitbringt – egal ob Mann oder Frau. Frauen zu fördern, ihnen Mut zu machen und auch die Chancen zu geben, ihre Karrierepläne durchzusetzen, gehört zu den Themen, die strategisch in einer Unternehmensführung verankert sein müssen. Denn nur Unternehmen, die Diversität und Parität leben, werden auch in Zukunft attraktive und wettbewerbsfähige Arbeitgeber sein.”

Katharina Wolff, Gründerin & Geschäftsführerin D-Level

“Leider haben Frauen in der Arbeitswelt aufgrund verschiedener Faktoren nicht immer dieselben Chancen, wie Männer. Mission Female hilft Frauen dabei, sich optimal aufzustellen, zu vernetzen und letztlich in Führungspositionen zu holen. Eine Mission, die auch uns bei D-Level sehr am Herzen liegt.”

Dorothee Bär, Staatsministerin für Digitalisierung

Für eine digitale Transformation, die unseren Ansprüchen gerecht wird, brauchen wir alle Potentiale für Innovation. Wir wollen eine Digitalisierung, die unterschiedliche Perspektiven in den Blick nimmt, was nur mit heterogenen Management-Teams gelingen kann. Dazu gehört, Frauen in der Digitalwirtschaft zu stärken und die aktuelle Unterrepräsentation aktiv zu kompensieren. Das wird bei den Unternehmen auch für noch größere Erfolge sorgen. Ich begrüße daher sehr, dass Mission Female es sich zum Ziel gemacht hat, Frauen in Top-Führungspositionen zu bringen, zu halten und untereinander zu vernetzen. Nur gemeinsam sind wir stark.

Diese Story teilen