Zurück

Content Commerce: Produkt trifft auf Inhalt mit Mehrwert

Content Commerce: Produkt trifft auf Inhalt mit Mehrwert

39,6 Milliarden Euro haben die 1.000 umsatzstärksten Onlineshops in Deutschland im abgeschlossenen Geschäftsjahr 2016 erwirtschaftet. Im Vergleich zum Vorjahr (35,5 Milliarden Euro) entspricht das einem Wachstum von 11,4 Prozent – so die aktuelle EHI-Studie. Damit befindet sich der deutsche E-Commerce-Markt weiter auf konstantem Wachstumskurs. Gerade für die großen Generalisten wie Amazon oder Otto.de hält der Markt satte Umsätze bereit. Das Business bleibt lukrativ und umkämpft zugleich.

 

Kundenbindung gewinnt an Bedeutung

Sowohl Unternehmen als auch Verbraucher wickeln ihre Ein- und Verkäufe immer häufiger über das Internet ab. Gleichzeitig erhöht sich der Konkurrenzkampf unter den Shopbetreibern. Große Shops wie Amazon oder Zalando haben durch ihre enorme Reichweite und Skaleneffekte stets einen Vorteil gegenüber kleineren Onlineshops – doch es zählen auch noch andere Kriterien.

Ein Onlineshop lebt heute mehr denn je von seiner Attraktivität und Nutzerfreundlichkeit. Reine Produktbeschreibungen mit Bildern reichen den meisten Konsumenten nicht mehr. Sie wollen Inspiration, Beratung und Hilfestellung auf dem Weg zu ihrer persönlichen Kaufentscheidung. Die zentrale Frage vieler E-Commerce-Manager lautet: Wie können Kunden langfristig an den eigenen Onlineshop gebunden werden?

 

Mit Content Commerce zum Kauf anregen

Eine Möglichkeit, die Kundenbindung und Attraktivität des eigenen Shops zu steigern, heißt Content Commerce. Content Commerce bietet die Chance, die eigene Marke mit Werten wie Glaubwürdigkeit, Vertrauen und Expertise aufzuladen. Der Kunde wird dabei über für ihn hochwertige Inhalte abgeholt, noch bevor er eine Kaufentscheidung getroffen hat. Erkennt der Kunde die Vorteile eines Produkts und dessen Nutzen, ist er häufig auch bereit mehr Geld dafür auszugeben. Zusätzlich entsteht durch die Verzahnung von Shoplösung und CMS eine benutzerfreundliche Oberfläche, die Produkte und Inhalte im Onlineshop miteinander kombinieren kann. Für Commerce Manager wird die Verwaltung von Inhalten und Datensätzen dadurch vereinfacht.

 

Die ersten Schritte im Content Commerce

In umfangreichen Whitepaper zum Thema “Content Commerce: Strategie- und Umsetzungstipps für Onlineshops” zeigt DMEXCO Aussteller creativestyle, wie der eigene Onlineshop attraktiver und kundenfreundlicher gestaltet werden kann. Die Münchner Experten geben konkrete Handlungsempfehlungen zur Entwicklung und Anwendung einer Content-Commerce-Strategie im eigenen Onlineshop und zwei Best Practices an die Hand. Das Whitepaper steht gratis zum Download bereit.

Jetzt kostenlos downloaden
Diese Story teilen