Zurück Zurück

Guide: Essenzielle Coding-Skills für Marketer:innen

Diese Coding-Skills sollten Marketer:innen haben
Bild: ©REDPIXEL /Adobe Stock
Jetzt kostenlos downloaden

Coding-Skills im Marketing?

Marketer:innen sind keine Informatiker:innen, das ist klar. Niemand erwartet von Werbespezialist:innen exzellente Programmierfähigkeiten. Doch insbesondere die Marketing-Branche bedient sich einer Vielzahl an digitalen und somit codebasierten Lösungen. Von Content-Management-Systemen über Apps bis hin zu datenbasierten Tools – digitale Werkzeuge bilden einen wichtigen Kernbestandteil des heutigen Marketing-Instrumentariums. Wer über Coding-Skills verfügt, hat eine wertvolle Zusatzfähigkeit zu bieten. Denn: Marketer:innen mit Programmierkenntnissen heben sich von den einfachen Anwender:innen ab.

„Programmieren ist wie Küssen: Man kann darüber reden, man kann es beschreiben, aber man weiß erst, was es bedeutet, wenn man es getan hat.“

Andrée Beaulieu-Green, digitale Pionierin

In unserer brandneuen Checkliste geben wir dir einen Überblick über aktuelle Coding-Skills, die du als Marketer:in beherrschen solltest. Du erfährst, welche Sprachen nützlich sind und wie du mit dem Programmieren lernen loslegst.

Programmieren lernen: 5 gute Gründe für Coding-Skills

  1. Coding-Skills sind eine großartige Zusatzqualifikation. Marketer:innen mit Programmierkenntnissen sind gerne gesehen und erweitern ihre Karrierechancen.
  2. Wer über Coding-Skills verfügt, bekommt ein besseres Feeling für Tools und Technik. Das hat Vorteile im Gebrauch, jedoch ebenso in strategischen Fragen und der Kundenberatung. Wenn du den technischen Hintergrund kennst und verstehst, wie Tools funktionieren, kannst du deren Grenzen besser ausloten und Potenziale besser nutzen.
  3. Mit Coding-Skills bist du viel flexibler. Du musst dich nicht mit jedem kleinen Änderungswunsch an die Kolleg:innen aus der IT oder externe Dienstleister:innen wenden. Bereits Grundkenntnisse reichen aus, um kleinere Anpassungen an der Website oder am Newsletter selbst zu übernehmen.
  4. Coding-Skills sorgen für bessere Workflows. Mit technischem Hintergrundwissen ausgestattet verstehst du die Sprache der Geeks und Nerds und entwickelst ein besseres Gefühl für deren Aufgaben und Herausforderungen. Das ermöglicht dir, effizienter mit Kolleg:innen und Dienstleister:innen zu kommunizieren sowie Projekte besser zu planen und abzustimmen.
  5. Coden lernen macht Spaß und es gehört zum Lebenslangen Lernen dazu, sich mit zeitgemäßen technischen Entwicklungen zu beschäftigen. Du bleibst am Ball und im rasanten digitalen Wandel des Marketings up to date.

Coding-Guide für Marketing-Spezialist:innen

Hol dir jetzt unsere Coding-Checkliste für Marketer:innen. In dem kostenlosen Leitfaden erfährst du, welche Skills im Marketing-Bereich besonders gefragt und nützlich für dich sind.

Jetzt kostenlos downloaden
Diese Story teilen