Zurück

Erfolgreiche Use Cases und die Zukunft von Virtual Reality.

Podcast Episode 19
Podcast Episode 19
Virtual Reality: Entertainment oder Infotainment?
Dr. Rolf Illenberger, CEO VRdirect

Dr. Rolf Illenberger ist Experte für Virtual Reality. Illenberger ist CEO von VIOND, einem Münchner Start-up, über dessen Plattform VIOND.io Kreative und Unternehmen ohne spezielle VR-Programmierkenntnisse per Drag & Drop-Funktionen interaktive 360º/VR Experiences kreieren können. Auf der DMEXCO 2018 betreute er die VR-Lounge, in der Besucher in unterschiedlichen Show Cases sehen konnten, was Virtual Reality kann und welchen Nutzen VR bieten kann.

Im Podcast mit Alex geht es um die Ernüchterung nach dem ersten Hype rund um VR und AR 2015 und die jetzt aufkommenden Geräte, Techniken und Anwendungen, die Virtual Reality in 2019 zum Durchbruch verhelfen sollen.

 

“Die Oculus Go war der Übergang von der Kutsche zum Verbrennungsmotor”

Rolf Illenberger beschäftigt sich schon lange mit der Frage, wie Medieninhalte in die virtuelle Realität übertragen werden können und welche Herausforderungen zu überwinden sind, um 360°/VR Experiences einfacher zu entwickeln und einer breiten Masse an Nutzern zugänglich machen zu können. Während es im B2B Bereich bereits erste erfolgreiche Anwendungen gibt, ist die Basis für den Durchbruch im B2C Geschäft die breite Verfügbarkeit bezahlbarer Hardware.

Spätestens wenn Virtual Reality Brillen nicht mehr 200 sondern 20 Euro kosten, werden wir sehen, wie viele Menschen weltweit lieber den Tag in der virtuellen Welt verbringen, als in der reellen, so Illenberger.

"2019 wird das Jahr sein, in dem sich Unternehmen nicht mehr erlauben können, das Thema Virtual Reality links liegen zu lassen."

Zum Thema Wirtschaftlichkeit bringt Illenberger gleich mehrere erfolgreiche Use Cases für Unternehmen mit: Naheliegend sei VR beim Thema Mitarbeitertraining und Onboarding. Wer hier heute schon neue Wege geht könne innovativ Reisekosten und viel Zeit sparen. Für Endkunden bieten sich Infotainment-Konzepte an, bei denen der Kunde zum Beispiel Hotels schon vor dem Urlaub oder Autos vor dem Kauf erleben kann. Bei diesen Konzepten hilft die Plattform von VIONT, die es ermöglicht einfach und ohne spezielle Entwicklerkenntnisse interaktive VR Erlebnisse zu gestalten.

Oculus Quest: Ein neuer Meilenstein für VR

Das Thema Entertainment sieht Illenberger noch in der Zukunft. Die große Herausforderung ist das Storytelling. Geschichten in der 360°-Welt erzählen wird Storyteller wie Mediengestalter vor ganz neue Herausforderungen stellen. Die Hardware dafür steht auf jeden Fall schon in den Startlöchern: Mit Oculus Quest hat Facebook für Frühjahr 2019 bereits das nächste Device mit klarem Entertainment Fokus angekündigt hat.

Lesen Sie auch unsere Story zum Thema Argumented Reality:

Augmented Reality in Marketing: 8 Current Examples

Alex Wunschel, dmexco Podcaster
Dieses Event teilen