Zurück

Leitfaden: Wie du Snapchat-Werbung für deinen E-Commerce nutzt

Snapchat bietet Werbetreibenden einen attraktiven Zugang zu jungen Zielgruppen.
Bild: © NDABCREATIVITY / Adobe Stock

Snapchat-Werbung auf dem Vormarsch

Angesichts einer Vielzahl digitaler Werbekanäle steht der Instant Messenger Snapchat vielfach (noch) im Schatten großer Plattformen wie Facebook oder Instagram. Zu Unrecht, wie ein Blick auf die aktuellen Entwicklungen zeigt. Immer mehr Marken und Unternehmen nutzen den steten Ausbau der E-Commerce-Werbung auf der Plattform und integrieren Snapchat in ihren Marketing-Mix. Ob für Snap Ads, Sponsored Augmented Reality Lenses oder Geofilter – die Ausgaben für Werbung auf Snapchat stiegen in der letzten Zeit ordentlich an:

560 Millionen Dollar
konnte Snapchat allein im vierten Quartal 2019 umsetzen.

Insgesamt verzeichnete das Unternehmen 2019 einen Gesamtumsatz von über 1,7 Milliarden Dollar – hauptsächlich in Form von Werbeeinnahmen. Bereits zwischen 2017 und 2018 kletterten die Umsätze von gut 800 Millionen Dollar auf rund 1,2 Milliarden Dollar. Insbesondere vor dem Hintergrund der aktuellen Corona-Krise dürfte Snapchat mit seinem großen Potenzial als reichweitenstarker und interaktiver Werbekanal für E-Commerce-Unternehmen weiter an Relevanz gewinnen.

Innovatives Snapchat Marketing für junge Zielgruppen

Warum setzen Werbetreibende zunehmend auf Snapchat-Werbung? Ein Hauptgrund hierfür liegt in der jungen Zielgruppe, den Social Natives. Insbesondere in der Generation Z hat Snapchat einen starken Zulauf und rangiert in der Beliebtheit deutlich vor anderen Plattformen. Weltweit nutzen rund 210 Millionen User die Social-Media-Plattform regelmäßig. In Deutschland erreichen Unternehmen, die Snapchat-Werbung schalten, täglich etwa sechs Millionen aktive Nutzer. Die Altersspanne der Zielgruppe bewegt sich dabei größtenteils zwischen 13 und 35 Jahren.

Besonders spannend aus Sicht des E-Commerce: Im Gegensatz zu anderen Portalen wie Twitch punktet Snapchat mit einer deutlich ausgewogeneren Geschlechterverteilung. So sind derzeit rund 57 Prozent der aktiven, deutschen Nutzer weiblich. Bei Twitch liegt der Anteil hingegen nur bei 35 Prozent.

Interaktive Werbeformate von Snapchat für deinen Verkauf nutzen

Die verschiedenen Formate der Snapchat-Werbung bieten ein enormes Potenzial für Branding- und Produktkampagnen. Ein großer Vorteil für Marketer liegt darin, dass die Anzeigenformate sich in der Regel nur unwesentlich von den klassischen Funktionalitäten der Messenger App unterscheiden. Snapchat als audio-visuelle Plattform erzeugt durch vertikale Fullscreen-Formate eine hohe Aufmerksamkeit und sorgt dadurch für eine effiziente Verbreitung der Werbebotschaft.

Ein weiterer Clou für E-Commerce-Unternehmen: Durch das Hochwischen, zum Beispiel von Snap Ads, gelangt der Nutzer direkt auf die hinterlegten Produktseiten oder kann mehr über das Unternehmen sowie bestimmte Artikel erfahren. Dieses und ähnlich innovative Features sorgen für eine besonders ausgeprägte Interaktion mit der Marke oder dem Produkt, weshalb sich Snapchat besonders für Awareness- und Engagement-Kampagnen eignet. So kommt zum Beispiel die Swipe up Rate auf etwa den fünffachen Wert der durchschnittlichen CTR anderer Plattformen.

Zum Download: Leitfaden für die E-Commerce-Werbung auf Snapchat

Wie kannst du mit Snapchat den Verkauf für deinen Online Shop ankurbeln? Welche Werbemöglichkeiten stehen dir in dem Instant Messenger zur Verfügung? Wie kannst du mit einfachen Mitteln kreative und interaktive Werbekampagnen gestalten und wo gibt es Inspirationen und passende Hilfestellungen? In unserem Leitfaden findest du praktische Tipps für den Einstieg und du erhältst einen Überblick über die Möglichkeiten, die Snapchat für dein Business bietet.

Leitfaden downloaden
Daniel Dodt
Diese Story teilen