Zurück

Customer Experience in 5G: Neue Horizonte für M-Commerce und IoT?

Der Mobilfunkstandard 5G wird die Art, wie wir einkaufen, wie wir uns bewegen und wie unsere Märkte funktionieren, tiefgreifend verändern.
© Koelnmesse GmbH / Thomas Klerx

5G: Bereit, neue Standards zu definieren

Das Mobilfunknetz befindet sich im Ausbau auf den neuen 5G-Standard. Der Nachfolger des LTE-Netzes ist bis um den Faktor 100 schneller und damit in der Lage, wesentlich größere Kapazitäten bereitzustellen. Nicht nur für den Nutzer ergeben sich dadurch erhebliche Veränderung im Umgang mit mobilen Daten. Für den E-Commerce bedeutet der neue Standard einen Paradigmenwechsel in vielfacher Hinsicht.

Obwohl viele Entwicklungen, die im Zuge des neuen Mobilfunkstandards stattfinden werden, nicht mehr in weiter Zukunft liegen, fällt es doch schwer, die gesamte Tragweite und die Fülle an Möglichkeiten, die der neue Standard bietet, zu erfassen und konkret zu prognostizieren. Vieles wird auch von anderen, bislang kaum kalkulierbaren Faktoren abhängen, beispielsweise der Intensität des Wettbewerbs und der Ausspielung von Machtverhältnissen der Big Player auf dem umkämpften globalen Markt der Zukunft.

Reduzierung der Absprungraten im E-Commerce und M-Commerce

Es ist kein Geheimnis, dass es eine direkte Relation von Conversion Rate und Page Speed gibt. Viele Verkaufsprozesse in Online Shops werden abgebrochen oder nicht zu Ende geführt, weil es schlichtweg zu lange dauert, bis vom Nutzer angeforderte Informationen auf seinem Smartphone-Display angezeigt werden.

Da Endverbraucher Shopsysteme bereits jetzt immer häufiger mit mobilen Endgeräten nutzen, dürfte die Verkürzung der Seitenladezeiten durch den 5G-Standard diese Entwicklung beträchtlich beschleunigen und damit dem M-Commerce einen erheblichen Aufwind bescheren.

Smartphone-Nutzer werden klar die Hauptzielgruppe von Online-Shop-Betreibern sein, was zur Entwicklung noch intuitiverer und benutzerfreundlicherer Shopsysteme führt. Davon wiederum profitieren Online-Bezahldienste ebenfalls erheblich. Wer allerdings nicht in der Lage ist, eine einwandfreie Customer Experience und ein positives mobiles Einkaufserlebnis im M-Commerce zu bieten, verschwindet schnell in der Versenkung.

„Mobile First“ könnte sich mit 5G sehr schnell zu „Mobile Only“ entwickeln, ohne darauf zu warten, bis auch der letzte E-Commerce-Anbieter die Zeichen der Zeit erkannt und für eine entsprechende Customer Experience in seinem Mobile Shop gesorgt hat.

Neue Möglichkeiten für M-Commerce durch technologische Innovationen

Die zweite große Säule, die den Mobile Commerce auf ein neues Niveau heben wird, bilden technologische Innovationen, die dank des 5G-Mobilfunkstandards mit erheblich gesteigerter Bandbreite überhaupt erst möglich werden. 5G wird es erlauben, auch datenintensive Anwendungen in Online-Shopsysteme zu integrieren, ohne dass die Seitenladezeit – und damit auch die Customer Experience – leidet.

Zu denken ist hierbei vorrangig an:

  • Hochauflösende Videoinhalte
  • Virtual Reality und Augmented Reality
  • Spielerische Inhalte zur Gamification des mobilen Shopping-Erlebnisses

 

Verbraucher nutzen ihre Smartphones nicht nur, um in Online Shops Waren zu kaufen, sondern auch, um Produkte zu recherchieren und zu vergleichen, bevor sie sie in einem Einzelhandelsgeschäft vor Ort erwerben. Im Zuge dieser Multi-Channel Consumer Journey kommen bereits heute in nahezu allen Branchen Anwendungen von Augmented Reality (AR) und Virtual Reality (VR) zum Einsatz. Erst mit 5G können derartig datenintensive Apps, denen es bislang noch an Interaktionsmöglichkeiten und einem mehrwertigen Erlebnisfaktor mangelt, ihr volles Potenzial entfalten. Es wird möglich sein, eine physische Erfahrungswelt als gänzlich neue Dimension ins Mobile Shopping zu integrieren.

Als eine weitere Dimension tritt der Faktor Voice hinzu. Dank Entwicklungen im Bereich IoT, beispielsweise intelligenter Kopfhörersysteme mit Spracherkennung und automatischer Echtzeitübersetzung, wird es leichter, neue Märkte zu erschließen und im Servicebereich auch Kundenanfragen und -aufträge aus anderen Sprachräumen umgehend zu bearbeiten.

 

Beratungskultur der Zukunft: Im Mobile Commerce wird es einem deutschen Verbraucher möglich sein, einen virtuellen chinesischen Servicemitarbeiter zu einem Elektroartikel zu befragen, bevor er ihn online bestellt.

Neuer 5G-Standard, neue Märkte: Die IoT-Revolution

Eine Datenübertragung quasi in Echtzeit bedeutet den Startschuss für eine Revolution im Internet of Things. Die Vorteile, die eine schnellere Datenübertragung hier mit sich bringt, reichen von kleinen Prozessverbesserungen in bereits bestehenden Anwendungsfeldern bis hin zur Entstehung gänzlich neuer Geschäftsmodelle, die bisherige Marken und ganze Branchen auf den Kopf stellen.

Vernetzte Produkte und Lösungen werden in nahezu jedem Lebensbereich gefragt sein, beispielsweise:

  • Smart Home
  • Industrie 4.0
  • Logistik
  • Medizin 4.0, Medical Design bzw. Health Science
  • Dezentralisierte Smart-Grid-Anwendungen
  • Smart Cities

Viele Anwendungen sind auf eine möglichst geringe Latenz angewiesen. Denn je geringer die Latenz, desto schneller die Reaktion. Das Paradebeispiel hierfür ist autonomes Fahren. Bei 5G beträgt die Latenz unter optimalen Voraussetzungen lediglich eine Millisekunde, während sie im LTE-Netz das Fünfzig- bis Achtzigfache beträgt.

Wie 5G den Markt der Mobilität verändert

Autonom fahrende Shuttles lassen sich bereits jetzt über das IoT mit anderen Mobilitätsdiensten über Sharing- und Buchungsplattformen vernetzen. Ein solch umfassendes Konzept, wie es beispielsweise Bosch bereits auf der CES 2019 in Las Vegas präsentierte, birgt das Potenzial, die gesamte Mobilität in urbanen Ballungsräumen bereits in einem Zeitraum von 10 bis 15 Jahren zu revolutionieren.

Im Rahmen der DMEXCO 2019 diskutierten die Speaker

  • Julian Blessin, Co-Founder von TIER Mobility,
  • Pascal Leonard Blum, Co-Founder & CEO von unu,
  • Sara Weber, Redaktionsleiterin DACH & Benelux bei LinkedIn, und
  • Alexander Zossel, Founder von Velocopter,

auf der Experience Stage unter dem Titel „New mobility concepts: How will our cities look in ten years from now“ über genau dieses Thema.

Im Bereich Mobilität entsteht bereits ein vollständig neuer Markt von Produkten und Services. Dieser Markt mag neben der klassischen Automobilbranche momentan noch ein Schattendasein fristen, doch mit 5G erhalten progressive Mobilitätsunternehmen die reelle Chance, den alten Schlachtschiffen einen Schritt voraus zu kommen, die Geschicke der zukünftigen Mobilität aktiv zu steuern und die Maßstäbe für eine gute Customer Experience auf diesem neuen Markt zu definieren.

Diese Story teilen