Zurück Zurück

Community Marketing: Zufriedene Kund:innen sind die beste Werbung

Über eine Community Plattform schaffen sich Unternehmen eine starke Gefolgschaft.
Bild: © pogonici / AdobeStock

Online Community: Kaufprozesse neu gestalten

Die Beziehungen zwischen Unternehmen und ihren Kund:innen haben sich verändert. Heute entscheidet niemand mehr nur aufgrund von Marketingkampagnen oder Vertriebskanälen, welches Produkt sie oder er kaufen sollte. Vielmehr folgen Customer den Empfehlungen von Freund:innen oder Kolleg:innen, manchmal auch denen von (fast) Fremden, mit denen eine Beziehung in den sozialen Medien unterhalten wird. Die Kund:innen vertrauen dabei auf ihr Wissen sowie ihre Vorlieben und treffen Kaufentscheidungen mitunter sogar aufgrund von positiven Empfindungen, die sie im Gespräch mit jemandem über ein Produkt erfahren haben. Diese Entwicklung sollten Unternehmen für sich nutzen.

Vorteile einer eigenen Community

Zur Kommunikation und um Verbindungen aufzubauen, nutzen Konsument:innen und Unternehmen heute mehr denn je digitale Kanäle.

Dadurch werden Interessent:innen und Fürsprecher:innen, die vor dem Boom der digitalen Kommunikation für ein Unternehmen gar nicht in Erscheinung traten, jetzt tatsächlich „sichtbar“.

Diesen Menschen mittels einer Online Community einen Raum zu schaffen, in dem sie sich begegnen und austauschen können, ist für Unternehmen von unschätzbarem Wert. Vorteile, die eine unternehmenseigene Community Plattform bietet, sind:

  • Ein Ort der Begegnung: Unternehmen treffen mit ihren Kund:innen und Interessent:innen zusammen.
  • Identitätsstiftend: Über die Community Plattform können Unternehmen ihre Identität pflegen und gestalten.
  • Einzigartigkeit: Unternehmen können sich in ihrem Kommunikationsverhalten mit der Community von der Konkurrenz abheben.
  • Mehrwert: Eine interaktive Community lässt sich mit News, Events und anderen Services aufbauen.
  • Alles an einem Ort: Kund:innen können sich mit allen Anliegen an die Community wenden.
  • Einfache Kontaktaufnahme: Unternehmen kommen auf natürliche Weise mit ihren Kund:innen in Kontakt, bauen Beziehungen auf und schaffen Vertrautheit.
  • Austausch und Feedback: Unternehmen erhalten direkt Rückmeldungen zu ihren Produkten und Leistungen.
  • Werbung und Verkauf: Direkte und indirekte Verkäufe können generiert werden.

Community ist nicht gleich Marketing

Unternehmen profitieren also auf unterschiedlichste Weise von den komplexen Gemeinschaftssystemen. Lebendige Communities dienen nicht nur als Schutz vor der Konkurrenz, sondern können auch als Orte für Innovationen oder sogar Lernerlebnisse genutzt werden – ganz zu schweigen von dem Mehrwert, den sie für die Kund:innen und Interessent:innen einer Marke mit sich bringen. Doch unterscheiden sie sich vom traditionellen Marketing in einem wesentlichen Punkt: Während mit dem klassischen Marketing-Funnel Kaufprozesse als lineare Phasen dargestellt werden und in jeder Phase Wert gewonnen werden soll, geht es beim Community Marketing darum, ein überzeugendes Umfeld zu schaffen, das die Menschen auf natürliche Weise anzieht. Unternehmen sollten hierfür zuerst eine Strategie entwickeln: Welchen Mehrwert könnte eine eigene Community ihren Mitgliedern bieten? Weitere Fragen, die beim Aufbau einer Online Community helfen können, sind:

 

  • Wer ist in unserer Community und warum ist er/sie hier?
  • Wer ist nicht in der Community?
  • Welchen Wert werden wir für die Community schaffen, unabhängig davon, ob sie aus zahlenden Kund:innen besteht oder nicht?
  • Welchen Wert werden die Mitglieder einander bieten?
  • Wie werden wir unseren Kund:innen zuhören, mit ihnen sprechen und uns von ihnen leiten lassen? Wie und wo werden wir Erkenntnisse aus diesen Gesprächen an den Rest des Unternehmens weitergeben?
  • Welche Werte und Normen werden wir vorleben und erwarten wir von der Gemeinschaft?

Community Plattformen: Was willst du erreichen?

Zum Aufbau eines eigenen Netzwerks bieten sich zahlreiche Plattformen mit verschiedenen Features an. Die Bandbreite reicht dabei von einfachen „Do it yourself“-Bausätzen bis hin zu technisch ausgefeilten und universellen Lösungen. Bei der Auswahl der geeigneten Plattform sind Aspekte wie technische Vorlieben, das vorhandene Budget oder die eigenen Anforderungen entscheidend.

Zu den beliebtesten Community-Plattformen für Unternehmen gehören Mighty Networks, Tribe, Vanilla und Hivebrite.

  • Mighty Networks ermöglicht es Unternehmen, ihre gesamte Online-Business-Infrastruktur an einem Ort aufzubauen. Die Plattform bietet eine Menge Funktionen und eignet sich bestens für Unternehmen, die jede Interaktion mit ihren Unterstützer:innen unter eigener Marke zusammenbringen wollen.
  • Tribe ist eine cloudbasierte Plattform, auf der die Kund:innen die Inhalte erstellen. Ideal für Start-ups und E-Commerce.
  • Vanilla ist die am besten bewertete cloudbasierte Community-Forum-Software und perfekt für alle, die eine solide Online Community aufbauen wollen.
  • Hivebrite ist eine flexible All-in-one-Plattform, die sich durch eine einfache Anwendung und individuelle Gestaltungsmöglichkeiten auszeichnet. Ideal für Unternehmen, denen es vor allem um eine starke Markenbindung geht.

Darüber hinaus gibt es unzählige weitere Möglichkeiten, Online Communities aufzubauen. Wichtig ist, dass sich ein Unternehmen darüber im Klaren sein sollte, wer seine Zielgruppe ist und was genau mit dem Community Marketing erreicht werden soll. In erster Linie ist es das Ziel einer jeden unternehmenseigenen Community, auf einfachstem Weg mit Kund:innen und Interessent:innen zusammenzutreffen. Doch was kommt danach? Geht es hauptsächlich um die Identität rund um deine Produkte und Dienstleistungen? Suchst du den Kontakt zu deinen Kund:innen, um mehr Feedback zu erfahren, willst du Online-Kurse abhalten oder den direkten Verkauf fördern? Über Community Plattformen ist (fast) alles möglich, wenn es sich auf die richtige Strategie und die passende Software gründet. Community Plattformen sind in jedem Fall der Marktplatz der Zukunft.

Du willst keine spannenden Themen mehr verpassen? Dann abonniere jetzt unseren Content Newsletter und bleibe auf dem Laufenden!

Diese Story teilen