Zurück

9 Regeln der Influencer Selektion

Umgang_Influencer-min
DMEXCO 2018, Experience Stage, Band of Brothers: Influencer-Talk with Julien.Bam & Shawn Bu, Aminata Belli, Shawn Bu (Raw Mind Pictures), Julien Bam (Raw Mind Pictures)

Einfach mal einen Influencer anfragen und ihn für das Bewerben deines Produktes bezahlen? Ganz so einfach ist es nicht. Die Marketingstrategie per Meinungsführung stellt Unternehmen und Marken vor eine Vielzahl an Herausforderungen. Es muss entschieden werden, welche Reichweitenzahlen zum eigenen Produkt passen, welche Community erreicht werden soll und welche Strategie (Push- oder Pull-Marketing) passend ist.

Dabei steht immer eines im Vordergrund: Seriosität.

Damit Influencer Marketing funktioniert, müssen Produkt und Influencer miteinander harmonieren. Dem Kunden ist es letzten Endes egal, ob der Influencer für die Produktplatzierung bezahlt wird oder nicht, solange die Empfehlung authentisch und ehrlich rüberkommt.

Deshalb ist es wichtig, dass dein Influencer nicht nur für dich arbeitet, weil er gut bezahlt wird, sondern auch, weil er von deiner Marke und deinem Unternehmen überzeugt ist.

Du solltest deshalb immer als Ansprechpartner für deine Influencer da sein, klare Absprachen mit ihnen treffen und Qualität vor Quantität stellen. Authentizität und Glaubwürdigkeit sollten in deiner Influencer Marketing-Strategie oberste Priorität haben.

Damit dir die Selektion erleichtert wird, hat Intermate 9 Regeln für dich zusammengefasst, die es bei der Auswahl des richtigen Influencers zu beachten gilt. Den Leitfaden kannst du dir hier kostenlos herunterladen.

Jetzt downloaden
Diese Story teilen