Zurück
Announcements

DMEXCO Podcast: Jetzt gibt’s was auf die Ohren!

Im Audio-Format für zwischendurch sprechen Katja Nettesheim & Alex Wunschel mit exklusiven Gästen.
Von Christoph Salzig August 24, 2018
DMEXCO Podcast: Jetzt gibt’s was auf die Ohren!

Mit Unterstützung der Audio Experten RMS ist der DMEXCO Podcast an den Start gegangen. Hierfür konnten zwei profilierte Persönlichkeiten als Hosts gewonnen werden. Prof. Dr. Katja Nettesheim bearbeitet seit zwölf Jahren die Herausforderungen der digitalen Transformation mit etablierten Unternehmen. Ihr Co-Host ist kein Geringerer als Podcast-Pionier Alex Wunschel. Er ist zugleich Vorsitzender des Marketingclubs München. Gemeinsam beackern Katja und Alex das Themenspektrum der DMEXCO: Marketing, Media, Technologie, Business und Future. Dabei sprechen sie mit außergewöhnlichen Gästen über Trends, Entwicklungen und Herausforderungen der digitalen Wirtschaft. Und ich spreche mit ihnen über den neuen Podcast.

Warum jetzt noch einen DMEXCO Podcast?

Alex: Die DMEXCO hat die Themen, die Interviewpartner, die Meinungsbildner und setzt Trends. Im Rahmen der DMEXCO selber findet das sehr komprimiert statt. Der DMEXCO Podcast bespielt damit nicht nur ein modernes Format, welches sich im Medienset der Zielgruppe zunehmend etabliert. Er ermöglicht uns auch, die Dynamik der Branche über einen längeren Zeitraum zu reflektieren und aufzubereiten.

Katja: Im DMEXCO-Umfeld gibt es so viele interessante Persönlichkeiten, mit denen man als Besucher gern ins Gespräch kommen will. Nur haben diese Personen auch nur 24 Stunden in ihrem Tag. Und der Besucher hat bei der Fülle der Angebote der DMEXCO leider auch nicht die Möglichkeit, alle spannenden Panels zu hören und gleichzeitig Geschäfte zu machen – daher jetzt durch den Podcast die Verlängerung der DMEXCO in das Jahr hinein.

 

Katja Nettesheim: “Es fehlt nur das Glas Wein”

 

Was ist deine persönliche Beziehung zum Podcasting? Wie bist du drauf gekommen?

Katja: Ich habe vor knapp zwei Jahren angefangen mit Joel Kaczmarek die Podcastreihe „medien digital?!“ zu konzipieren und aufzunehmen. Dabei habe ich gleich Feuer gefangen. Denn ein guter Podcast ist wie ein intensiver Austausch mit einem interessanten Gesprächspartner – und dazu gibt es ja viel zu wenig Gelegenheiten! Nur leider fehlt beim Podcast das Glas Wein…

Alex: Ich podcaste seit 2005 und habe über die Laufzeit 16 Podcasts mit ca. 750 Podcast-Episoden produziert. Die Wirkung von Audio, Stimme und Hören hat mich von Anfang an fasziniert. Und mit dem ersten iPod habe ich mich auf die Suche nach frei verfügbaren MP3-Dateien gemacht und bin damals auf den DailySourceCode von Adam Curry gestoßen

Dein Lieblingspodcast?

Alex: Einen einzigen Lieblingspodcast habe ich nicht. Bei mir haben eigentlich nur Podcasts eine Chance, die in meine Nutzungsdauer von maximal 20 Minuten passen. Damit gibt es ein Set von Podcasts, die ich in unterschiedlichen Situationen höre. Den Social Media Marketing Podcast von Michael Stelzner finde ich sehr authentisch und strukturiert, t3n bringt Deep-Dives gut auf den Punkt, der Kassenzone.de-Podcast geht gut ins Ohr und der OMR Podcast hat ein schönes Lineup. Es gibt so viele gute Podcasts. Wir wollen dazu gehören.

Katja: Ich höre mir verschiedene Podcasts an, vor allem auf dem Weg zum und vom Flughafen, der bei mir leider viel zu lang ist. Dann wähle ich sie vor allem nach thematischen Schwerpunkten aus, also rein für die Themen, die ich gerade tiefer verstehen will. Wegen des großen Angebots kommt dazu noch ein Qualitätsfilter, und da lande ich in Deutschland oft bei den Gleichen wie Alex. Ansonsten gern noch Gary Vaynerchuck und TEDTalks Business. Und ich bin mir ziemlich sicher, dass in Kürze der DMEXCO Podcast dazu gehören wird, schon allein, weil ich selbst auch gern mit den Gesprächsgästen von Alex gesprochen hätte!

 

Alex Wunschel: “Ich bin ein audiophiler Digitalmarketer!”

 

Warum denkst du, dass du als Host die denkbar beste Besetzung bist?

Katja: Weil meine Passion die Themen Digital, Digitale Transformation von Unternehmen, neue Technologien und Medien- bzw. Werbeindustrie sind und ich diese seit 15 Jahren intensiv beackere. Außerdem sagen Einigemir nach, ich sei charmant – obwohl das manche Leute in meinem näheren Umfeld sicher anders sehen 😉

Alex: Das müssen andere beantworten. Ich freue mich auf jeden Fall auf die spannenden Interviews und werde versuchen das Format respektvoll zu entwickeln. Und vielleicht gibt es da die eine oder andere kreative Idee, mit der wir den Podcast auch etwas dehnen können. Ich hab bereits 2007 mit Soundseeing-Touren experimentiert, mit binauralen Klängen gespielt, die Wirkung von Audio per se getestet. Alles, was uns hilft spannende Inhalte interessant via Audio zu vermitteln, das ist meine Heimat. Ich bin audiophiler Kreativer.

Bitte vervollständigen: Der DMEXCO Podcast ist ein guter Podcast, …

Katja: … wenn wir beim Aufnehmen und die Leute beim Zuhören die Zeit vergessen.

Alex: … wenn er es schafft abonniert zu werden und die Hörer gerne immer bis zum Ende bleiben.

 

Der DMEXCO Podcast kann über die Website gehört oder bei RMS, iTunes, Spotify oder Deezer abonniert werden. Übrigens: Während der DMEXCO 2018 kann die Podcast Produktion im Live-Betrieb am Stand von RMS mitverfolgt werden.

Christoph Salzig (c) pr://ip
Artikel teilen